Alle Artikel in der Kategorie “News

Kommentare 0

Dalibude & Marina Bondas @ Rotary-Benefiz-Konzert

Datum: 8. Juni 2018

Zeit: 18:00 – 19:30

Eintritt:15€

Veranstaltungsort

Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Werder
Damaschke Str. 9
Werder (Havel), Brandenburg 14542Deutschland
+ Google Karte

 

Benefiz Konzert zugunsten des Projekts MUSIK RETTET Sommercamp

Unter dem Motto Rotary – engagiert in unserer Stadt – veranstaltet der Rotary Club Werder (Havel) ein Benefizkonzert zu Gunsten kriegstraumatisierter Kinder in der Ukraine.

Die Band Dalibude – der Name kommt aus dem Ukrainischen und bedeutet auf Deutsch: „Fortsetzung folgt“ – verbindet internationale Musik mit ukrainischen Klängen. Dalibude spielen und singen Lieder auf Ukrainisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Englisch, Russisch, Griechisch und mehr…
In Werder tritt die Band gemeinsam mit Marina Bondas auf, Geigerin im Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und Gewinnerin mehrerer nationaler und internationaler Musikpreise. Neben der klassischen Musik ist Marina Bondas begeisterte Jazz und Klezmer Musikerin. So wird dieses Konzert ein musikalischer Leckerbissen, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.
Der Rotary Club Werder (Havel) als Veranstalter freut sich, diese exzellenten Musiker für ein Benefizkonzert hier in Werder gewonnen zu haben, die Künstler werden kostenlos auftreten, der Erlös aus dem Verkauf der Eintrittskarten geht komplett an das Rehabilitationsprojekt MUSIK RETTET.

Im Rahmen dieses Projektes und unter dem Motto MUSIK RETTET unterstützen deutsche und ukrainische Künstler seit mehreren Jahren kriegstraumatisierte Kinder im Osten der Ukraine. Mit künstlerischer Förderung vor Ort wird versucht, die erlittenen Traumata zu lindern und Perspektiven zu eröffnen. Seit 2016 organisiert Heart for Ukraine auch mit „MUSIK RETTET“ Sommercamps für ukrainische Kriegskinder in Deutschland. Das Besondere an dem Projekt ist, dass MUSIK RETTET größtenteils durch Benefizkonzerte und andere Kunstaktionen, also durch die Künstler selbst, finanziert wird.
MUSIK RETTET erwies sich bereits als eine Bereicherung für alle Beteiligten. Es entstehen viele Freundschaften zwischen der Ukraine und Deutschland, weitere künstlerische und soziale Projekte werden durch MUSIK RETTET angeregt. Es werden viele Talente entdeckt, die jungen Menschen bekommen neue Hoffnung und Mut.
Das Konzert findet statt am 8. Juni 2018 um 18 Uhr im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Werder, Damaschke Straße 9 in 14542 Werder (Havel) Eintritt: 15 Euro.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf bei Surf & Sail unter den Linden 1, bei Juwelier Buchwald im Werderpark, in der Blütenapotheke der Havelauen und an der Abendkasse

http://heartforukraine.com/event/rotary-benefiz-konzert-dalibude-marina-bondas/

 

Veranstalter
Rotary Club Werder (Havel)
In Kategorie: News
Kommentare 0

Dalibude bei Finissage ART Despite // Charity Kunstausstellung

Wir sind sehr froh, bei dem Charity-Projekt #MusikRettet mitmachen zu dürfen.

Facebook-Event

„Junge Künstler präsentieren ihr Werk.
Es sind Kinder und Jugendliche aus dem Osten der Ukraine. Für sie wurde Krieg zur Normalität. Angst, Zerstörung, Verlust von Angehörigen, Ausharren im Schutzkeller – das alles gehört zu ihrem Alltag. Doch ihre Kunst ist voller Lebensfreude und bunter Träume, als würden sie mit ihrem Schaffen den Frieden heraufbeschwören wollen. Und sie schaffen es tatsächlich! Sie übermalen den grausigen Kriegsalltag und erschaffen einen Schutzraum für ihre Seelen. Der Krieg wird aufhören, die Seelen werden weiterleben.

Alle Spenden und Einnahmen kommen dem Projekt #MUSIK_RETTETzugute.

<…>
28.04 | 18:00 Finissage
Musikalische Umrahmung: Dalibude – eine Band aus Braunschweig, die internationale Musik mit traditionellen ukrainischen Klängen verbindet.
(Eintritt frei, Spenden willkommen)

Öffnungszeiten der Galerie außerhalb der Veranstaltungen: Mo-Sa 10:00 – 20:00″

 

Samstag, den 28.04.2018
GeoArt Galerie
Nollendorfstr. 16, Berlin
18:00 h

In Kategorie: News
Kommentare 0

Dalibude | Lesung und Musik im Heidberg | 16. Dezember 2017

Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest lädt das Stadtteilprojekt Heidberg AKTIV der AWO-Migrationsberatung zu seiner traditionellen Weihnachtslesung ein

am Samstag, 16. Dezember, 19 Uhr
im Foyer der Ev.-lutherischen Kirchengemeinde St. Thomas
Bautzenstraße 26 im Heidberg.

In einer gemütlichen Atmosphäre bei Glühwein oder Tee und Weihnachtsgebäck liest Jürgen Beck-Rebholz lustige und besinnliche Weihnachtsgeschichten. Der Regisseur und Schauspieler ist bekannt aus TV und Theater.

Die Band DALIBUDE begleitet die Lesung mit Songs aus aller Welt.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

In Kategorie: News
Kommentare 0

Lesung und Gespräch mit Serhiy Zhadan

Im Anschluss an die Lesung und das Gespräch mit dem ukrainischen Schriftsteller Serhiy Zhadan, die im Rahmen des Projekts „Verstärkung des Klanges der ukrainischen Stimmen in Europa“ stattfindet, tritt die Band DALIBUDE mit einem ganz speziellen Konzert im Haus der Kulturen in Braunschweig auf.

Info der Veranstalter: Freie Ukraine Braunschweig e.V.

Serhij Zhadaneiner der bedeutendsten  zeitgenössischen ukrainischen Schriftsteller, liest aus seinem neuen Roman Internat und berichtet über die aktuelle Situation in der Ukraine.

Seit 2007 werden seine Werke auch in deutscher Übersetzung veröffentlicht (Suhrkamp Verlag). Serhij Zhadan erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. 2006 den Hubert- Burda-Preis für junge Lyrik. Im Jahr 2014 wurde Zhadan für seinen Roman Die Erfindung des Jazz im Donbass mit dem „Brücke Berlin Literatur- und Übersetzerpreis“ ausgezeichnet. Im gleichen Jahr wurde der Roman vom ukrainischen Dienst der BBC zum besten ukrainischen Buch des Jahrzehnts gewählt. Am 17. Oktober 2015 wurde Zhadan mit dem begehrten Breslauer Angelus-Preis für seinen Roman Mesopotamien geehrt, der mitteleuropäischen Autoren verliehen wird.

Zhadan war Aktivist der Orangen Revolution und der Euromaidan-Bewegung in seiner Heimatstadt Kharkiv und er setzt sich aktiv für Wohltätigkeitszwecke in der Ostukraine ein.

„Er tut sich etwas an, wozu keiner seiner Kollegen sich bereit findet, in einer zerrissenen Gesellschaft spricht er mit allen. Er glaubt an die Kraft des Gespräches der Argumente…“ (Katharina Raabe, Trägerin des Deutschen Sprachpreises 2015.)

„Serhij Zhadan besingt die Schönheit und Melancholie gigantischer, im Zerfall begriffener und zu einem ganz anderen Leben erwachter Industrielandschaften, sowjetische Siedlungen, Sanatorien und Pionierlager, Bahndämme und Landstraßen, die Weite des »Wilden Feldes«, der Steppe“. (Sabine Stöhr, Übersetzerin, Trägerin des Johann-Heinrich-Voß-Preises 2014)

 

In Kategorie: News